06.09.–20.09.20
Tour 1
05.09.–19.09.21
Tour 2
15 Tage
Dauer
Whitehorse
von / bis
3–6
Gruppengrösse

Indian Summer Foto-Rundreise

Yukon und Alaska

Seien Sie mit dabei auf der erlebnisreichen und unvergesslichen Entdeckungsreise in den Norden Yukons und zum angrenzenden Alaska. Tauchen Sie mit uns ein in eine Welt voller Naturwunder und Schönheiten, in die berauschende Stille der Wildnis, fernab von der Zivilisation, dem Alltagsstress und dem Massentourismus.

Höhepunkte dieser Reise sind die Fülle an traumhaften Herbstfarben, die aussergewöhnlichen Beobachtungen von Bären, Wildschafen, Elchen sowie eines der grossartigsten Naturspektakel, die Nordlichter in ihren fulminantesten Formen und bezaubernden Farbspielen. Die Indian Summer Fotoreise mit Fotoworkshops ist gezielt auf engagierte Fotografen ausgerichtet und bietet nicht nur Landschaftsfotografen, sondern auch Tier- und Nordlichtliebhabern ausserordentliche Gelegenheiten für abwechslungsreiche Fotomotive.

Fotografische Traumwelten

Die pure, unberührte Natur und die natürliche Schönheit dieser Landschaftsszenerien bietet uns die Möglichkeit, in den überwältigend farbigen Herbst des Norden Kanadas einzutauchen. Es warten malerische, manchmal fast surreale Einblicke auf uns, 360° Grad Rundsichten auf unendlich weite Tundra- und Berglandschaften von einer unglaublichen Farbenintensität, spektakuläre Nordlichter sowie kristallklare Nächte mit Millionen funkelnden Sterne. Die nördliche Lage nahe dem Polarkreis wird uns mit einem flachen Sonnenlichteinfall und somit auch mit überdurchschnittlich langanhaltenden Morgen- und Abenddämmerungen bescheren, beste Voraussetzungen für atemberaubende Lichtverhältnisse, welche die herbstlich eingefärbten Landschaften in einem noch intensiveren Farbspektakel erscheinen lässt, absolut perfekte Gegebenheiten für die Landschaftsfotografie! Unendlich grosse Weiten und die sich bis hin zum Horizont erstreckenden Aspen- und Birkenwälder leuchten wie Gold zu den schneebedeckten Berge am Horizont.
Das wohl grösste und beeindruckendste Naturschauspiel sind die Nordlichter am kristallklaren Sternenhimmel. In weltbester geografischer Lage wird dieses Naturphänomen zu einem der unvergesslichsten und intensivsten Erlebnissen.

Während der Reise werden Sie vom Profi Fotografen Beat Glanzmann und seiner Geschäftspartnerin Eva Riedwyl fachmännisch betreut, mit dem Ziel, ihre Naturbegeisterung und ihr ortskundiges Wissen, welches Sie zu den aussergewöhnlichsten und oftmals abgelegensten Spots führen wird, mit Ihnen zu teilen und Sie mit aussergewöhnlichen Bildern und unvergesslichen Momenten zu verwöhnen.

Die Gruppengrösse beträgt höchstens 6 Personen und lässt somit Raum für eine persönliche Betreuung.

Beat und Eva leben seit 1995 inmitten ihrer neuen Wahlheimat Yukon und gelten als aufgeschlossene, herzliche und äusserst erfahrene Gastgeber.
Beats Bilderwelten werden weltweit publiziert. Er gehört zu den erfahrensten Profi Fotografen auf dem Gebiet der Tier- und Landschaftsfotografie und fotografiert seit über 30 Jahren und noch immer leidenschaftlich gerne. Er weiss die unterschiedlichsten Lichteinflüsse und Wetterverhältnisse gezielt zu beurteilen, führt uns an ausgesuchte Plätze und unterstützt Sie mit individuellen, detaillierten Instruktionen, um Ihre Aufnahmen zu perfektionieren und so einzigartige Bilder zu realisieren. Ihre spektakulären Bildern werden Sie verzaubern!

Wir reisen mit einem Kleinbus und werden im ersten Teil der Reise in ausgewählten Hotels übernachten. Im zweiten Teil bewohnen Sie in der Glanzmann Tours-Lodge, unseren selbstgebauten und gemütlichen Blockhütten inmitten des Waldes, umgeben von den wunderschönen Berg- und Seenlandschaften des angrenzenden Kluane Nationalpark.
Den Abend nach einer heissen Sauna beim Knistern des Holzofens geniessen, den Blick aus dem Fenster zu den imposanten Bergen schweifen lassen, den kristallklaren Himmel mit Millionen Sternen bestaunen, fasziniert über das fulminante Naturspektakel der tanzenden Nordlichter, sind nur einige der unvergesslichen Momente, die Sie hier erwarten.  Es gibt keine Worte um die atemberaubende Schönheit und die berauschende Stille dieser Natur zu beschreiben, Sie werden es verstehen, wenn Sie es selber erleben dürfen, Romantik pur…

Anforderungen

Die Reise ist für Hobby- und Profi Fotografen, sowie Naturgeniesser geeignet und verlangt keinen hohen Fitness-Level. Sie sollten in guter körperlicher Verfassung sein, um in gemütlichem Tempo und auf guten Wegen (circa drei Stunden) wandern zu können.

  • Rundreise durch die farbigen, weiten Yukon Landschaften über den Alaska-, Klondike-, Dempster- und Top-of-the-World Highway
  • Beobachten und Fotografieren  von Bären, Adlern, Lachsen, Elchen und Dallschafen
  • Erweiterung der individuellen fotografischen und technischen Kenntnisse an Fotoworkshops mit Profi Fotograf Beat Glanzmann
  • Dawson City: ein Rückblick in die Geschichte des Goldrauschs von 1898
  • Fotografieren von Nordlichtern
  • Ausflug entlang der St Elias Gebirgskette (zweithöchstes Küstengebirge der Welt) über den Pass nach Haines (Alaska/USA)
  • Blockhüttenunterkünfte
  • Spektakulärer Rundflug über die grössten, nichtpolaren Eisfelder der Welt (optional)

Individuelle Anreise nach Whitehorse (Yukon/Kanada). Wir empfehlen Flüge von Zürich nach Whitehorse mit Umsteigen in Vancouver oder den Direktflug in den Yukon von Frankfurt aus.

1. Tag:

Sie werden nachmittags in Whitehorse gemäss Ihrem Reiseplan am Flughafen oder im Hotel begrüsst. Wir begleiten Sie auf einer kurzen Stadtrundfahrt, gefolgt vom Besuch eines Supermarktes, wo Sie die Gelegenheit bekommen, Ihre persönliche Zwischenverpflegung sowie Getränke einzukaufen. Das anschliessende Abendessen im Restaurant Ihrer Wahl ist individuell. Übernachtung im Hotel in Whitehorse.

2. Tag:

Frühmorgendliche Fahrt auf dem Klondike Highway entlang des Yukon Rivers mit vielen Fotostopps. Unterwegs nehmen wir ein Outdoor-Camp Frühstück zu uns. Die Reise führt am Fox Lake mit seinen riesigen Waldbrand-Gebieten entlang. Bei den legendären Five Finger Rapids am Yukon River unternehmen wir ein Spaziergang zum Fluss. Weiterfahrt nach Dawson City. Dawson bietet ein abwechslungsreiches Abendprogramm mit der berühmten Tanzshow im Casino (optional). Gemeinsames Abendessen im Restaurant, mit anschliessender Übernachtung im Hotel in der historischen Goldgräberstadt am Yukon River.

3. Tag:

Frühmorgendliche Abfahrt zu einem Tagesausflug in den Tombstone Park. Bei Ankunft starten wir mit einem Besuch des Tombstones Visitor Information Centers, wo uns, nebst einer informativen Ausstellung über die Geschichte, Fauna und Flora des Parks, ein Film zum Thema «Verhalten im Bärenland» vorgeführt wird. Beim anschliessenden Outdoor-Camp Frühstück an einem auserwählten Aussichtspunkt erfahren Sie mehr über die wichtigsten und unerlässlichen Regeln zur Koexistenz mit Bären. Auf der dreistündigen Wanderung am Nachmittag wenden wir das neuerlernte Wissen an. Vor der Rückfahrt nach Dawson nehmen wir uns im Visitors Center nochmals Zeit für einen ausführlichen Durchgang durch die Ausstellung, im eigenen Rhythmus.
Am späten Nachmittag, wieder in Dawson angekommen, haben Sie die Gelegenheit, das Goldgräber Museum mit Relikten von 1898 und die Hütte von Jack London zu besuchen oder sich bei einem Stadtrundgang ein echtes Gold Nugget zeigen zu lassen (optional). Gemeinsames Abendessen im Restaurant und Hotelübernachtung in Dawson City.

4. Tag:

Die Freiheit Kanadas spiegelt sich in den fast endlosen Weiten, die wir heute auf der Fahrt zum Black Stone River zurücklegen werden. Im Dunkeln brechen wir auf, um die schönsten Morgenstimmungen am Dempster Highway im bevorzugten Licht zu fotografieren. In der offenen, weiten Tundra beobachten wir Schwäne, Auerhühner und mit etwas Glück auch einen Elch, Fuchs oder Bären. Vereinzelt können auch Karibus und Dallschafe entlang der Anhöhen und Bergen entdeckt werden. Nebst dem Fotografieren der traumhaft farbigen Herbstlandschaften, nehmen wir uns die Zeit mit dem Fernglas Tiere zu beobachten. Wir unternehmen eine einstündige Wanderung über den weichen Boden der farbenfrohen Tundra. Es bieten sich überall bunte Sujets für die Makrofotografie an. Die Rückfahrt mit vielen Fotostopps führt uns über den Dempster Highway entlang dem malerischen Tombstone. Hotelübernachtung in Dawson City.

5. Tag:

Nach einem gemeinsamen Outdoor-Frühstück auf dem Midnight Dome, der höchste Aussichtspunkt über Dawsons Landschaften und Gebirge, fotografieren wir den Sonnenaufgang über der Goldgräberstadt mit Blick auf den Yukon River. Anschliessend unternehmen wir einen Ausflug zum Top-of-the-World Highway. Wir brechen zu einer zweistündige Wanderung durch die leuchtende Tundra auf. Bei einer Lunchpause sammeln wir Beeren für eine köstliche Nachspeise. Die 360° Rundsicht am Höhepunkt der Gebirgskette ist atemberaubend. Hier sammeln wir Holz für ein Lagerfeuer. Anschliessend versammeln wir uns zu einem Fotoworkshop zum Thema Nordlicht- und Nachtfotografie. Heute steht ein Outdoor Abendessen am Lagerfeuer auf dem Plan. Wir warten in der Hochebene auf die Dämmerung und eine kristallklare Nacht, ohne zivilisationsbedingte Lichtverschmutzung zum Fotografieren. Mit etwas Glück werden wir vom Naturspektakel der flackernden Nordlichter in deren Bann gezogen. Rückfahrt zum Hotel in der Nacht.

6. Tag:

Mit dem Fährschiff an Dawsons Stadtstrand anliegend gelangen wir über den breiten Yukon River und weiter über den Top-of-the-World Highway über die kanadischen Grenze nach Alaska. Auf dieser landschaftlich fotogene Strecke entlang dem Tayler Highway, geniessen wir mit vielen Fotostopps die Rund- und Weitsicht in alle Himmelsrichtungen und lassen uns durch golden leuchtende Birkenwälder und bunte Täler verzaubern. In der Ortschaft Chicken besuchen wir eine überraschende und sehr aussergewöhnliche Bar mit Souvenir Shop. Weiterfahrt zum Alaska Highway, wo ein gemeinsames Abendessen im Restaurant in Tok mit anschliessender Hotelübernachtung geplant ist.

7. Tag:

Wir starten den Tag mit einer Fahrt entlang des Naturschutz-Sumpfgebietes bis zur kanadisch-amerikanischen Grenze. Auch hier werden wir zahlreiche Fotostopps einlegen und, mit Glück, wilde Tiere und Zugvögel, die Richtung Süden fliegen, beobachten können. Am früheren Abend richten wir uns an einem Seeufer ein Lagefeuer ein und kochen ein gemeinsames Abendessen. Die Weiterfahrt in bestem Abendstimmungslicht führt uns über die Grenze nach Beaver Creek/Kanada, wo wir zur Übernachtung ein Hotel beziehen.

8. Tag:

Unsere morgendliche Fahrt auf dem Alaska Highway eröffnet uns die Sicht auf die Kluane Mountain Range zum Nationalpark. Nach einem Outdoor-Camp Frühstück am White River besuchen wir ein sehenswertes Museum in der Siedlung von Burwash Landing. Die Weiterfahrt führt uns entlang des türkisblauen Kluane Lakes bis zum Fusse des «Sheep Mountain», wo wir uns auf eine Wanderung begeben um wilde Dallschafe zu beobachten und fotografieren. Auf der Weiterfahrt über Haines Junction erreichen wir die GlanzmannTours-Lodge. Es erwartet Sie eine Übernachtung in unseren individuellen, romantischen Gäste-Blockhütten, in denen Sie sich für die verbleibende Tourenzeit gemütlich einrichten können. Anschliessend treffen Sie sich zu einem gemeinsames Abendessen im grossen Hauptblockhaus.

9. Tag:

Wir unternehmen eine Fahrt nach Haines Junction zum Besucher- und Kulturzentrum des Kluane Nationalparks. Anschliessend findet der spektakuläre Gletscherrundflug über das weltweit grösste nichtpolare Eisfeld und dem höchsten Berg Kanadas, dem 5’960 m hohen Mt. Logan statt (optional, nicht im Tourpreis inbegriffen). Am Nachmittag unternehmen wir eine kurze Wanderung durch bunte Laubwälder, wo wir auf «fotogene» Pilze, Beeren und Tierspuren stossen werden. Ein gemeinsames Abendessen im grossen Hauptblockhaus, gefolgt von einer warmen Sauna unter Sternenhimmel, schliesst den Abend ab.

10. Tag:

Wir nehmen uns eine Halbtageswanderung auf einem alten Weg durch die gelbleuchtenden Pappelwälder zu einem Bergsee im Kluane Nationalpark vor, mit anschliessendem Besuch eines alten Indianerdorfes am Bach. Dort können wir die Lachse beim Laichen beobachten und fotografieren. Zurück zur Lodge werden wir das über dem Lagerfeuer zubereitete Abendessen einnehmen und lassen den Abend mit einer dampfenden Sauna ausklingen.

11. Tag:

Tagesausflug mit dem Kleinbus über den fotogenen Haines Pass nach Haines, Alaska. Während der dreistündigen Fahrt durchreisen wir verschiedene Landschaften, welche zu den Schönsten des Nordens gehören. Der Haines Highway führt uns entlang der St. Elias Gebirgskette (das zweithöchste Küstengebirge der Welt) über die weite Tundra-Hochebene, dem Haines Summit bis hinunter zur Delta Ebene des Chilkat Rivers an den Golf von Alaska. Wir unternehmen eine zweistündige Wanderung im Küstenwald, staunen über die grossen Farne und riesigen Bäume entlang des Pazifiks. Es folg ein Abendessen im Restaurant im Fischerstädtchen am Meer. Mit etwas Glück fotografieren wir im letzten Abendlicht Bären beim Lachsfang. Anschliessend Übernachtung im Hotel in Haines (Alaska/USA).

12. Tag:

Im ersten Tageslicht beobachten und fotografieren wir nochmals die Grizzlybären beim Lachsfang am Klahoona River. Rückfahrt durch das Adlerschutzgebiet am Chilkat River entlang zur Grenze und weiter hinauf über den Pass. Hier im nördlichsten Teil von British Columbia unternehmen wir eine zweistündige Wanderung und fahren anschliessend zurück in den Yukon. Bei der GlanzmannTours-Lodge nehmen wir das Abendessen zu uns und übernachten in den Blockhütten.

13. Tag:

Den Tag starten wir mit einer morgendlichen Wanderung und fotografieren entlang des traumhaften Kathleen Lake Seeufer im Kluane Nationalpark. Wer möchte, kann sich mit etwas Glück eine Seeforelle zum Abendessen angeln. Nach dem Abendessen begeben wir uns zum nahe gelegenen Biberteich, wo wir in der Abenddämmerung die Tiere beim Vorrat anlegen beobachten und fotografieren können. Zurück bei der Lodge können Sie, unter Beats Anleitung während einem Fotoworkshop zum Thema Astro- und Nachtfotografie, die beleuchteten Blockhütten fotografieren.

14. Tag:

Halbtageswanderung durch die goldleuchtenden Herbstlandschaften mit leichtem Anstieg auf den Aussichtspunkt über dem Dezadeash Lake. Vom Rock Glacier aus geniessen wir nochmals diese weite, berauschend stille Naturlandschaft bevor wir die Rückkehr zur GlanzmannTours-Lodge antreten, wo Sie nachmittags freie Zeit zu Ihrer Verfügung haben. Eine dampfende Sauna und ein gemeinsames gemütliches Abschiedsessen erwarten Sie zum Abschluss des Abends.

15. Tag:

Nach dem Frühstück treten wir gemeinsam die dreistündige Rückreise nach Whitehorse an. In Whitehorse angekommen stehen 2 bis 3 Stunden Zeit zur freien Verfügung mit anschliessender Fahrt zum Flughafen, wo die Fotoreise verabschiedet wird. Bitte die Weiterreise nicht vor 16 Uhr nachmittags planen.

Individuelle Rück- oder Weiterreise ab Whitehorse.

Weitere Informationen

Alle im Tourenprogramm beschriebenen Routen und Zeitangaben können je nach Wetterbedingungen variieren.

Frühstück und Abendessen sind während der Reise inklusive, davon ausgenommen sind 8 Abendessen im Restaurant (siehe Leistungen). Im grossen Blockhaus, wo alle Zutaten für das Frühstück bereit stehen werden, bereiten Sie das Frühstück (z.B. Spiegeleier, Müesli etc.) selbst zu. Abends kochen wir für Sie.
Anfallende Hüttenarbeiten wie z.B. Holzofen einheizen, Geschirr spülen und Frühstück zubereiten werden von den Tourenteilnehmenden gemeinsam verrichtet.

Beim Verladen von Gepäck in den Kleinbus sowie beim Outdoor-Camp Frühstück auf- und abtischen zählen wir ebenfalls auf die aktive Mitarbeit unserer Gäste.

Es besteht die Möglichkeit, Akkus für die Kameras, Tablets und Mobiltelefone tagsüber in der GlanzmannTours-Lodge an der Solarstromversorgung aufzuladen.

Übernachtungen

Freuen Sie sich auf Blockhüttenromantik in der GlanzmannTours-Lodge Basis, mitten in der berauschenden Stille der Wildnis.

Ausführliche Details und Fotos zur Unterkunft finden Sie unter „Blockhütten“.

Die eigenhändig gebauten, gemütlichen Gäste-Blockhütten heizen Sie mit Holz. Zur Beleuchtung in den Cabins benutzen wir LED-Laternen und Kerzenlichter, welche mit dem knisternden Holzofen eine urgemütliche Atmosphäre verbreiten. Aus der eigenen Quelle werden Sie mit bestem Trinkwasser versorgt. Jedes Blockhaus verfügt über eine Kochgelegenheit, Abwaschbecken, Wasserkanister und Küchenutensilien. Neben jedem Blockhaus befindet sich ein «Outhouse», ein externes Toilettenhäuschen.

Paare bewohnen eine eigene Blockhütte.
Zwei bis max. drei Einzelreisende teilen sich eine Blockhütte.
Auf vorzeitige Anfrage können wir Ihnen zwei Einzel- oder zwei Doppelzimmer reservieren.

Eingeschlossene Leistungen

  • Alle Fahrten laut Programm ab/bis Whitehorse
  • 14 Tage geführtes Tourenprogramm
  • Erfahrener, lizenzierter, deutsch-/englischsprachiger Guide
  • Foto Guiding und Fotoworkshops durch Profi Fotograf Beat Glanzmann
  • 8 Hotelnächte (Doppelzimmer)
  • 6 Blockhütten-Nächte
  • Verpflegung (Frühstück und Abendessen laut Programm)
  • Sauna

Nicht im Reisepreis eingeschlossene Leistungen

  • Individuelle An- und Rückreise nach/ab Whitehorse
  • Einzelzimmerzuschlag (CAD 880.00)
  • Zwischenverpflegungen
  • 8 Abendessen im Restaurant
  • Persönliche Ausrüstung (siehe Ausrüstungsliste)
  • Getränke und Alkohol
  • Angelschein (optional)
  • Trinkgelder
  • Fakultativer Gletscherrundflug (CAD 290.00)
  • Eintrittskarten für Museum
  • Reiserücktritts- und Auslandkrankenversicherung, sowie Bergungsversicherung
  • eTA (electronic Travel Authorization) für die Einreise nach Kanada ( CAD 14.00)
  • ESTA Gebühren für die Online-Einreisegenehmigung nach Alaska/USA  14 US$)
  • Gebühren für den Grenzübertritt nach Alaska/USA ( 10 US$)

Allgemeine Informationen

Alle im Tourenprogramm beschriebenen Routen und Zeitangaben können je nach Wetterbedingungen variieren.

Frühstück und Abendessen sind während der Reise inklusive, davon ausgenommen sind 8 Abendessen im Restaurant (siehe Leistungen). Im grossen Blockhaus, wo alle Zutaten für das Frühstück bereit stehen werden, bereiten Sie das Frühstück (z.B. Spiegeleier, Müesli etc.) selbst zu. Abends kochen wir für Sie.
Anfallende Hüttenarbeiten wie z.B. Holzofen einheizen, Geschirr spülen und Frühstück zubereiten werden von den Tourenteilnehmenden gemeinsam verrichtet.

Beim Verladen von Gepäck in den Kleinbus sowie beim Outdoor-Camp Frühstück auf- und abtischen zählen wir ebenfalls auf die aktive Mitarbeit unserer Gäste.

Es besteht die Möglichkeit, Akkus für die Kameras, Tablets und Mobiltelefone tagsüber in der GlanzmannTours-Lodge an der Solarstromversorgung aufzuladen.

Übernachtungen

Ausführliche Details und Fotos zur Unterkunft finden Sie unter „Blockhütten“.

Die eigenhändig gebauten, gemütlichen Gäste-Blockhütten heizen Sie mit Holz. Zur Beleuchtung in den Cabins benutzen wir LED-Laternen und Kerzenlichter, welche mit dem knisternden Holzofen eine urgemütliche Atmosphäre verbreiten. Aus der eigenen Quelle werden Sie mit bestem Trinkwasser versorgt. Jedes Blockhaus verfügt über eine Kochgelegenheit, Abwaschbecken, Wasserkanister und Küchenutensilien. Neben jedem Blockhaus befindet sich ein «Outhouse», ein externes Toilettenhäuschen.

Paare bewohnen eine eigene Blockhütte.
Zwei bis max. drei Einzelreisende teilen sich eine Blockhütte.
Auf vorzeitige Anfrage können wir Ihnen zwei Einzel- oder zwei Doppelzimmer reservieren.

Bekleidung und persönliches Material

  • Reisegepäckstück (Gewicht nicht über 23 Kg)
  • Wanderhose
  • Freizeithose
  • warme Jacke oder Pullover
  • Thermo-Unterwäsche
  • Regenjacke und Regenhose (z.B. Goretex)
  • T-Shirts, Langarmhemden, Pullover
  • Jacke warm (Daune oder Kunstfaser)
  • Unterwäsche
  • Socken / Wandersocken
  • Trekking/-Wanderschuhe
  • 1 Schlafsack für die Blockhüttennächte (kann auf Anfrage gemietet werden – evtl. Schlafsack-Innenleintuch mitbringen)
  • leichte Handschuhe
  • Hüttenschuhe
  • warme Mütze
  • Sonnenbrille, Sonnenhut
  • Sonnencreme
  • Stirnlampe (inklusive Ersatzbatterien)
  • Waschutensilien (Seife biologisch abbaubar)
  • Feuchtigkeitstüchlein
  • 2 Handtücher
  • Ohropax
  • Persönliche Medikamente (am besten im Handgepäck mitführen)
  • Tagesrucksack oder Fotorucksack (ca. 25-35 Liter)
  • Regenhülle für den Rucksack oder wasserdichter Beutel im Rucksack, um Dokumente und Fotoausrüstung etc. vor Nässe zu schützen
  • Fernglas (optional)
  • Teleskop-Trekkingstöcke (optional)
  • Thermosflasche und/oder Trinkflasche (min. je 750 ml)
  • Armbanduhr oder Mobiltelefon mit Weckfunktion oder Reisewecker
  • Brillenträger: ev. Ersatzbrille oder Kontaktlinsen mitnehmen
  • Medikamente gegen Verdauungsstörungen, Erkältung, Kopfweh etc.
  • Plastik- oder Nylonbeutel (zur Übersicht im Hauptgepäck und für Schmutzwäsche)
  • Taschenmesser (optional, für die Flüge im Hauptgepäck mitführen)
  • Kopfhörer für den Flug (können im Flugzeug gekauft werden)
  • Zwischenverpflegung (Lunch) kann vor Ort eingekauft werden

Es kann gemietet werden

  • Schlafsack für die Blockhüttennächte CAD 35.00 (bitte vorreservieren)
  • Handtuch für die Sauna CAD 5.00 (Waschgebühr)

Dokumente

  • Reisepass (mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig)
  • Electronic Travel Authorization (eTA) für Kanada. NEU braucht es diese Art Vorabbewilligung obligatorisch, um in Kanada einfliegen zu können (Einreisende per Schiff oder per Landweg brauchen keine eTA). Betroffen sind Nationalitäten, die normalerweise kein Touristen-Visum für Kanada brauchen. Also auch für SchweizerInnen und EU-BürgerInnen. Die Bewilligung muss vor der Einreise online eingeholt werden und kostet CAD 14.00 .
  • Bitte beachten Sie auch die aktuellen Einreisebestimmungen der USA, da diese Reise über den Landweg nach Alaska/USA führt. Für den Grenzübertritt über Land benötigen Sie 10 US$ in Bargeld
  • ESTA Online Einreisegenehmigung für die USA. Diese kostet 14 US$.
  • Adresse Ihrer Unfall-, Bergungs- und Krankenversicherung, sowie der Reiserücktritts- und Haftpflichtversicherung
  • Flugtickets
  • Kreditkarte
  • Impfpass oder Kopie
  • Bargeld in CAN- sowie US-Währung

Fotoausrüstung (empfohlen)

  • Kamera, Speicherkarten, ev. Filme
  • Objektive
  • Batterien, Akkus, Ladegerät und Adapter für 110 Volt
  • Drahtauslöser / Fernauslöser
  • Stativ
  • Polarisationsfilter
  • Kamera/Objektivtaschen
  • Kamera-Wetterschutz

PDF Fototipps und Details zur Fotoausrüstung

Impressionen von der Indian Summer Foto-Rundreise

Gäste Feedback